Archiv

tesa STICK eco Logo

Sehr guter "Öko-Klebestift"

Ich mag den "Öko-Klebestift" von tesa. Irgendwie hat man dabei gleich ein viel besseres Gefühl.

Er verspricht Lösungsmittelfreiheit und Geruchsneutralität. Lösungsmittelfrei ist natürlich super. Aber die Geruchsneutralität kann ich nicht ganz bestätigen. Denn wenn man ein wenig schnuppert, dann riecht er schon, und zwar nicht gut. Aber natürlich ist der extreme, klassische, unangenehme, ungesunde Klebestift-Geruch hier nicht vorhanden. Öko eben!

Des weiteren ist er lobenswerterweise zu 100% aus recyceltem Kunststoff und zu 65% aus biobasierter Klebmasse. Das ist doch schon mal was und spricht alles für ihn.

Die Klebeleistung ist aus meiner Sicht genau so gut wie beim "unökologischen" Produkt, aber man hat eben zusätzlich einfach ein besseres Gefühl.

Die 20 g Menge find' ich auch optimal. Sie ist -zumindest für meine Bedürfnisse- ganz genau richtig bemessen. So kann man ihn auch gut mal mitnehmen.

Und dicht ist er auch. Sehr erfreulich. Die Kappe rastet leicht ein und sitzt gut drauf. Aber genauso leicht bringt man sie wieder runter. Ich bin deshalb rund herum zufrieden mit dem "Öko-Klebestift" von tesa!

c) M. / 1.1.2016

______________

NIP+FAB BODY

BODY SLIM  FIX

2-IN-1 BODY MOISTURISER + TONING GEL

 

Erfrischend, buttrig, Wellness für die Haut...

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass solche Cremes für weibliche Problemzonen was bringen. Zumindest langfristig und regelmäßig angewandt. Ich will es zumindest glauben. Aber ich denke, dass, wenn man rechtzeitig mit so einer "Anti-Cellulite-Creme" beginnt, man was bewirken kann. Natürlich kann man nicht gegen die Natur cremen und natürlich zaubert auch so eine Creme vorhandene tiefe Furchen und Falten nicht weg. Man muss nur mit der richtigen Einstellung an so eine "Hilfe-Creme" herangehen und auch keine Wunder erwarten.

 

Ich creme auf jeden Fall schon seit Jahren und habe doch das Gefühl, dass sich das bezahlt gemacht hat.

 

Aber im Vergleich zu günstigen Cremes aus dem Discounter, hat die "NIP+FAB" BODY SLIM FIX Creme schon einiges zu bieten. Dafür kostet sie natürlich auch etwa viermal so viel. Ich würde lügen, würde ich behaupten, dass ich 19,00 Euro total günstig finde. Aber gute Produkte haben einfach auch ihren Preis. Man merkt hier sehr, sehr deutlich den Unterschied zur günstigen Variante.

 

Während die günstigere Variante eine dünne Konsistenz hat, ist dieses 2-In-1 Gel eher fester, fast wie eine Bodybutter. Aber sie lässt sich sehr, sehr gut auftragen und sie zieht erstaunlich schnell ein. Das hätte ich gar nicht gedacht. Das Body Slim Fix fühlt sich sofort erfrischend und kühlend auf der Haut an und man hat das Gefühl, dass es sofort einzieht, um "innerlich" seine Arbeit zu verrichten.

 

Meine Haut zeigt auch keinerlei Irritationen und mag das Gel.

 

Man hat einfach das Gefühl, dass man sich mit diesem NIP+FAB Body Slim Fix etwas ganz Besonderes gönnt und der Haut an speziellen Zonen auch definitiv was Gutes tut. Die Konsistenz ist angenehm "buttrig", zieht super schnell ein und erfrischt. Ich bin deshalb mit dem BODY SLIM FIX absolut zufrieden und gönne es meiner Haut auch weiterhin – mit der Überzeugung, dass man die Haut so an Problemzonen positiv unterstützen kann.

 

c) M. / 7.1.2016

_____________________________ 

Belly Cloud Damen Strumpfhose

2751 40 Den

 

Sehr, sehr schöne Strumpfhose...

 

Die Strumpfhose von "belly cloud" ist wirklich sehr, sehr schön und trägt sich vor allem absolut angenehm. Die Farbe beige/Haut ist wesentlich dunkler, als auf dem Foto, sieht aber sehr gut aus, eher matt, und macht das Bein entsprechend braun.

 

Die Passform ist optimal, zumindest für Größe 40/42 und "normaler" Körpergröße. Die Strumpfhose trägt sich extrem gut und ist angenehm weich, sitzt - zumindest bei mir - wie eine zweite Haut.

 

Die Strumpfhose geht sehr weich hoch und kaschiert dadurch schon auch ein kleines Bäuchlein. Oben ist eine Art "Höschen" eingearbeitet, da ist das Material einfach nochmal ein wenig verstärkt. Die Verstärkung geht aber auch ein paar Zentimeter runter. Für Frauen, die ultrakurze Minis tragen wollen, ist das dann aus meiner Sicht eher nichts, weil man diesen "Höschenansatz" dann vermutlich sieht.

 

Und: Die Strumpfhose hat hinten über'm Po zwei Nähte, eine Naht links und eine Naht rechts. Das formt zwar vermutlich den Po. Aber Frauen, die hautenge Kleidung tragen wollen, könnte das u.U. stören, weil die Nähte breit sind und man sie vermutlich sieht.

 

Für meine Zwecke ist die Strumpfhose allerdings optimal. Sie ist bequem und komfortabel, qualitativ hochwertig und sitzt perfekt. "Oben rum" hat man dann einfach noch ein wenig "Verstärkung". Und: Die Strumpfhose rutscht nicht. Ich bin ergo sehr zufrieden.

 

c) M. / 7.1.2016

_____________________________

NIP+FAB SKIN

DRAGON’S

BLOOD FIX

PLUMPING SERUM        

 

Drachenblut ... beruhigt die Haut ... versorgt sie mit Feuchtigkeit ... das Serum riecht aber auch stark ...

 

Der besondere Inhaltsstoff von diesem Serum ist natürlich eindeutig das "Dragon Blood". Drachenblut - klingt eigentlich ziemlich mystisch. Ist aber eine Art Harz, das antiseptisch und wundheilend wirken soll. Und genau das will das "Dragon's Blood Plumping Serum" von NIP+FAB Skin auch. Das Serum will die Haut beruhigen und aufbauen und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Außerdem soll es für eine prallere Haut sorgen.

 

Als direkt "prall" empfinde ich die Haut nach dem Auftragen nicht. Was sofort spürbar ist, dass die Haut sich erfrischt und gepflegt anfühlt. Auch leichte Rötungen gehen zurück und die Haut erhält einen Schutz.

 

Was aber besonders auffällt, ist der Geruch. Ich habe lange überlegt, ob ich ihn gut oder nicht so gut finden soll. Und bin zu dem Schluss gekommen, dass er doch sehr, sehr gewöhnungsbedürftig ist. Ich finde, dass er nach Seife und irgendwie nach Parfüm riecht. Einfach ungewohnt und halt nicht jedermanns Sache. Den Geruch hat man auch relativ lang in der Nase.

 

Ansonsten ist das Serum schon außergewöhnlich, nicht nur durch die Inhaltsstoffe. Der rote Pumpspender fällt auch gleich auf. Aber ich finde Pumpspender gut. Daraus lässt sich Creme einfach ziemlich gut dosieren.

 

Das Serum ist eher Gel-artig, lässt sich sehr gut auftragen und zieht extrem schnell ein. Dass es die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt, spürt man sofort.

 

Dieses Serum ist schon definitiv etwas für Leute, die gerne außergewöhnliche Kosmetika haben. Also nicht nur einfach Hyaluronsäure, die auch in diesem Serum, aber auch in vielen, vielen anderen Produkten enthalten ist. Hier gibt's zusätzlich noch das beruhigende "Dragon Blood" und Garten-Fuchsschwanz, das ebenfalls die Feuchtigkeitsversorgung verbessern soll. Definitiv etwas für den "etwas anderen Geschmack", ein sehr reichhaltiges, besonderes Serum, das aber auch stark riecht, dafür aber gegen Rötungen hilft und viel, viel Feuchtigkeit bietet...

 

c) M. / 10.1.2016

___________________________ 

NIP+FAB

VIPER VENOM MICRO BLUR FIX

 

Was Besonderes...

 

Die Produkte von NIP+FAB sind alle irgendwie was Besonderes, finde ich. Ich habe schon ein paar ausprobiert und sie haben sich aus meiner Sicht schon von anderen unterschieden, vor allem durch ihre schnelle Wirksamkeit und auch durch einen neuartigen Duft.

 

So ist auch das Viper Venom Micro Blur Fix was Besonderes. Die Beschreibung, die man dazu im I-Net findet, ist ja nur in Englisch. Aber auf der Verpackung steht's dann auch zum Glück auf Deutsch. Allerdings so winzig, dass man zum Lesen ein Lupe braucht, aber egal .

 

Auch das Viper Venom Micro Blur Fix fällt durch seinen Geruch auf. Es riecht aber frisch und angenehm. Aber es hat halt einen Geruch. Das mag vielleicht nicht jeder.

 

Feststellbar ist in der Tat eine sofortige Mattierung. Das hat das Fix wirklich drauf. Die Haut wirkt schlagartig mattiert, auch glatter und weicher. Man kann das Fix auch vor dem Auftragen von Make-up verwenden oder als Finish. Wie man möchte. Das ist Geschmackssache und ich find's gut, dass man einfach diese Möglichkeit hat.

 

Wer sich nach einem perfekten Teint sehnt, der glatt, weich und vor allem matt aussieht, wird mit diesem Viper Venom Micro Blur Fix aus meiner Sicht absolut nichts falsch machen. Schon ein kleines Wundermittelchen, finde ich

c) M. / 11.1.2016

_____________________________

Scotch

Klebestreifen - Handspender

 

Praktisch und witzig...

 

Da hat sich aber mal jemand was einfallen lassen ...

 

Ich war mir vorab nicht ganz sicher, ob mir der Klebestreifen-Handspender gefallen würde. Könnte ja auch sein, dass das nur ein überflüssiges, sinnloses Gadget ist. Aber als solches empfinde ich es nicht. Ganz im Gegenteil. Es ist alltagstauglich und hat sich im Gebrauch absolut bewährt.

 

Man kann den Klebestreifen-Handspender eigentlich wie einen Armreif tragen. Das finde ich am Praktischsten, er stört nicht, das Gummiband sitzt gut, aber nicht zu fest und man kommt gut an die Klebestreifen. Die Klebestreifen haben mit ihren 5 Zentimetern eigentlich aus meiner Sicht die optimale Länge. Gerade zum Basteln oder beim Päckchen / Pakete kleben.

 

Auf der Verpackung ist eine Anleitung, wie man die Klebestreifen nachfüllt. Das ist auch ganz easy. Der Spender lässt sich oben aufschieben, dann legt man die Klebestreifen hinein und schiebt ihn wieder zu. Ist er zu, hält er fest, da verrutscht nichts. Jeder Klebestreifen lässt sich auch optimal entfernen.

 

Insofern ist der Klebestreifen-Handspender von Scotch für mich ein nützliches, praktisches und gleichzeitig innovatives und witziges Gadget.

 

c) M. / 13.1.2016

_________________________ 

REVLON

Siren Extreme Straightener

 

 Der ist richtig toll...

 

... und genau das, was ich brauche.

 

Ich glätte meine Haare seit Jahren täglich. Und dafür brauch' ich einfach ein gutes Glätteisen. Und das ist der "Siren Extreme Straightener" von REVLON definitiv.

 

Er ist natürlich was Besonderes durch seine breiten und auch langen Keramikplatten. Dadurch unterscheidet er sich deutlich von anderen Glätteisen. Da sind sie Platten oft nur 9 oder 10 Zentimeter lang, hier sind es gleich erfreuliche 12 Zentimeter. Und die Breite von 4,5 Zentimetern ist auch super benutzerfreundlich und einzigartig. Herkömmliche Glätteisen bringen es in der Regel nur auf 2,5 Zentimeter Breite.

 

Damit eignet sich dieser Haarglätter natürlich hervorragend für lange und/oder dicke Haare. Das Glätten ist damit ein Kinderspiel und viel, viel, viel einfacher. Finde ich zumindest. Denn ich teile meine Haare nicht immer in Strähnen, sondern ziehe das Glätteisen eben auch "einfach mal so" durch. Und bei kleineren Geräten geht das natürlich nicht so gut. Mit diesem Straightener: Kein Problem! Und noch dazu sind die Ecken so soft, dass es auch an den Haaren nicht ziept. Ich bin deshalb absolut zufrieden und begeistert.

 

Und trotzdem ist der Haarglätter keine Wuchtbrumme, sondern liegt noch gut in der Hand und ist vor allem auch nicht dick. Die Platten sind flach gehalten und so kommt man noch mal besser in die Haare rein.

 

Die Oberfläche wirkt wie gummiert und liegt so gut und sicher in der Hand, ohne, dass man Sorge haben muss, dass einem das Gerät aus der Hand rutscht.

 

Gewünscht hätte ich mir noch einen Schließmechanismus, so dass man das Glätteisen zusammenklappen und dann z.B. mit einem kleinen Schieberegler eben schließen kann. Aber da das Glätteisen nicht so weit auseinanderklafft, ist das nicht wirklich tragisch. Der Gummihenkel ist vielleicht auch ein wenig klein geraten. Er geht zumindest nicht über meinen Haken. Aber das sind nur äußerliche Kleinigkeiten.

 

Denn der Straightener ist ansonsten einfach eine Wucht. Die breiten, langen Platten sind hervorragend und perfekt, wenn man längeres und / oder dickes Haar hat. Prima!

 

c) M. / 17.1.2016

______________________________

 

REVLON

Tempest Power Dryer

Kompakte Power-Kugel

 

Diesen Fön von REVLON hab' ich sofort in mein Herz geschlossen. Da, wo andere Hochleistungs-Geräte mit Größe und Länge auftrumpfen müssen, schafft es dieser relativ kleine Fön einfach durch seine Kompaktheit.

 

Mir kommt es sehr entgegen, dass er nicht so lang ist, sondern eher kurz. Dafür zwar etwas dickbauchig, aber das stört kein bisschen. Irgendwo muss sich die Power ja zeigen und "niederlassen". Er wiegt so irgendwas zwischen 500 und 600 Gramm. Das ist zwar nicht super-super leicht, aber auch nicht wirklich schwer. Ein guter, leistungsstarker Fön hat eben dieses Gewicht. Für mich völlig okay.

 

Seine Kompaktheit finde ich wirklich ganz, ganz benutzerfreundlich und hab' mich sofort damit arrangiert. Ebenso find' ich seine gummierte Oberfläche einfach super innovativ. So hat man den Fön einfach fest im Griff. Die Gefahr, dass er verrutschen könnte, ist praktisch komplett gebannt. Eine tolle Idee!

 

Ansonsten kommt er ohne großen Schnick-Schnack daher, zwei Klappregler für Temperatur und Gebläse. Und ich finde, dass diese beiden Schalter einen echt guten Eindruck machen. Hier hat man nicht Angst, dass nach zwei Wochen gleich was abbrechen könnte oder so. Der Fön macht ihm Ganzen einen stabilen, hochwertigen Eindruck.

 

Mir liegt dieser "Power Dryer" wirklich sehr. Kompakt, trotzdem stark, rutschfeste Oberfläche und endlich, endlich kein langes Elend. Ich mag diese Power-Kugel sehr!

c) M. / 20.1.2016

___________________________

ZOOMER 2.0

 

Der ist noch nicht perfekt ...

 

Auf Zoomer hab' ich mich sehr gefreut. Ich sammle virtuelle Haustiere und Emotion Pets. Vielleicht hab' ich von Zoomer einfach zu viel erwartet. Aber über 100 Euro ist auch ein recht stolzer Preis.

 

Zugute halten möchte ich dem kleinen, virtuellen Dalmatiner, dass er wirklich sehr, sehr beweglich ist. Auch, wenn es in der Wohnung Ecken und Kanten und Teppiche und Hindernisse etc. gibt. Zoomer versucht stets alles, bewegt sich vor und zurück, rechts, links, dreht sich, nimmt Anlauf und, und, und und  versucht alles, was er kann, um das Hindernis zu meistern. Seine Beweglichkeit ist beachtlich.

 

Die Geräusche, die er von sich gibt, sind völlig in Ordnung und nahezu authentisch.

 

Als er ankam, war ich eigentlich schon gleich von seiner Größe negativ überrascht. Ich hatte ihn mir einfach größer vorstellt. Aber gut, in  der Produktbeschreibung  steht schlussendlich drin, dass er 10 x 20 x 5 cm ist. Also, mein Fehler. Ich finde das dennoch zu klein.

 

Dass Zoomer nicht mit Batterie - Gott sei Dank -, sondern mit Akku funktioniert, ist natürlich prima. Das Laden dauert auch gar nicht so lang, sondern geht verhältnismäßig schnell. Allerdings hält Zoomer dann auch nicht wirklich lang durch. Aber okay, das ist auch noch zu verschmerzen. Schön auch, dass er gleich drei Sprechen versteht. Das kann man unten mit einem kleinen Schieberegler einstellen. Aber genau hier beginnt für mich die Unzulänglichkeit von Zoomer.

 

Gut, dass er - genau wie ein echter Welpe - anfangs die Befehle nicht befolgt und man sich mit ihm beschäftigen "muss", ist ja sehr, sehr reizend und irgendwie durchdacht. Das Problem ist für mich einfach, dass man dem kleinen virtuellen Hündchen sehr nahe kommen muss, damit er einen versteht. In der Beschreibung steht: 30 bis 90 Zentimeter. Das ist für größere Kinder/Erwachsene schon eine ganze Menge. Und nicht nur das. Man muss auch erst auf seinen Kopf drücken. Und dann Glück haben, wenn er tut, was man sagt. Meistens ist es einfach so, dass der Sensor nicht richtig versteht, was man sagt, weil die Außengeräusche entweder zu groß sind, man nicht deutlich genug spricht oder man eben zu weit weg ist.

 

Dieses: Erst den Kopf drücken, dann sprechen und das auch nur in einer Entfernung von 30 - 90 Zentimetern ist für mich das  größte Manko an Zoomer. Auch, wenn es aus jetziger, technischer Sicht offenbar noch nicht mehr möglich ist, so ist das doch ein großes Handikap, ein sehr großes, um genau zu sein.

 

In ein paar Jahren oder sogar eher, da bin ich mir sicher, ist Zoomer gereifter und somit einfacher im Handling. Momentan weist er für mich einfach zu viele Unzulänglichkeiten auf, die das Spielen mit ihm trüben. Deshalb: Ich warte lieber auf einen "besseren" Zoomer, der besser versteht und dem man nicht erst den Kopf drücken muss. Das würde auch anders gehen, z.B., indem man dem virtuellen Tier einen Namen gibt und es dann auf den Namen reagiert. Kenn' ich zumindest so von einem anderen virtuellen Haustier, das hört auf seinen Namen, das muss man nicht erst berühren. Und dann müssen die Sensoren irgendwann auch über 90 Zentimeter funktionieren. Und dann, ja dann macht das Spielen dem virtuellen Dalmatiner sicherlich Spaß.

 

c) M. / 20.1.2016

_____________________________

Luftbefeuchter von WICK und stimmungsvolle Bilder-Projektionen...

Eine sehr günstige Anschaffung ist der Ultraschall Luftbefeuchter samt Projektor zwar nicht, dafür hat er aber auch einiges zu bieten und ist halt vom Marktführer WICK. Ob die Überlebensdauer von Grippeviren in der Luft tatsächlich verkürzt wird, lässt sich natürlich nicht direkt feststellen.

 

Aber das Gerät ist qualitativ hochwertig und auch kinderleicht zu bedienen. Es liegt eine Beschreibung bei, wie man Wasser einfüllt und auch die Pads hineinschiebt. Allerdings muss ich zugeben, dass mir anhand der Bildererklärung nicht zu 100 % klar war, wie die Pads nun genau in dem Einschub verstaut werden sollen. Aber hinten in der Beschreibung findet man noch eine Wort-Anleitung, in der genau steht, wie die Pads eingelegt werden müssen.

 

Mit dem Drehregler lässt sich der Dampf stufenlos einstellen. Der Dampf ist übrigens kühl. Insofern, finde ich, eignet sich dieser Luftbefeuchter vor allem für Frühling oder am besten für den Sommer. Der Duft ist zart und nicht aufdringlich. Das Gerät blubbert sehr leise, man hört es, aber es ist nicht aufdringlich. Aber es ist nicht ganz geräuschlos.

 

Der Projektor ist natürlich das Besondere an diesem Gerät und auch eine wirklich gute, interessante, schöne Idee.

 

Es kann zwischen drei Themen gewählt werden:

Sternennacht

Meer

und

Safari.

Das geht erst per Knopfdruck, dann per Schieberegler. Man kann auch beides getrennt voneinander betreiben, also z.B. nur den Projektor oder nur den Luftbefeuchter.

 

Aber der Projektor ist eine reizende Idee. Jedes Thema zeigt drei Motive, die automatisch ständig wechseln. Die Bilder, die so an die Decke geworfen werden, sind sehr, sehr schön, stimmig und idyllisch. Die Lichtstärke ist auch nicht zu grell, sondern sehr dezent. Vor allem der Sternenhimmel ist sehr, sehr beruhigend, ebenso das Meer und die Safari-Bilderfolge ist ebenso stimmungsvoll. Sehr, sehr schön.

 

Dieses 2 in 1 Gerät ist insofern eine angenehme und auch nützliche Sache. Der Luftbefeuchter mit den Duftpads ist nicht nur gut für das Raumklima, sondern auch, wenn Husten oder Schnupfen etc. quälen. Und die Bilderprojektion ist sehr, sehr schön und stimmungsvoll.

c) M. / 22.1.2016

____________________________