Archiv

MANHATTAN

SOFT MAT

LOOSE POWDER

 

Klassischer Puder ... unschlagbarer Preis ...

 

Manhattan Puder kenn' ich seit gefühlten 100 Jahren. Es sind schon ein paar Jährchen, seit es losen Puder von Manhattan gibt. Und das - meiner Meinung nach - zu einem unschlagbaren Preis. Ich bin immer wieder positiv überrascht, welch' gute Produkte man von Manhattan zu einem kleinen Geld bekommt.

 

Dieser lose Puder ist ein ganz, ganz klassischer Puder, wie er eben schon lang bekannt ist. Auf der Dose mit den Löchern oben liegt die Puderquaste, mit der man  den losen Puder sehr gut auftragen kann. Natürlich muss man bei losem Puder immer aufpassen, dass man nicht zu viel auf's Gesicht klatscht, sonst wird das eine trockene Angelegenheit. Aber mit der richtigen Dosierung ist dieser Puder das perfekte Mittel, um sich mal schnell die Wangen zu pudern, Rötungen zu übertünchen und Glanz zu mattieren. Der Puder deckt viel ab und hält gut auf der Haut. Trotzdem kann man jederzeit nachpudern.

 

Für mich ist dieser lose Puder von Manhattan was das Preis-/Leistungs-Verhältnis betrifft, eigentlich unschlagbar. Hier gibt's einen klassischen, losen Puder, der gut abdeckt und mattiert. Und das für kleines Geld. Deshalb: Perfektes Kosmetik-Produkt!

 

c) M. / 1.6.2016

_________________________ 

Maybelline

SUPERSTAY 24 H

Make-Up

 

Sehr gutes Make-Up…

Das "Superstay" Make-Up von Maybelline verspricht nicht nur eine hohe Deckkraft. Damit können ja viele Make-Up's dienen. Das Superstay soll angeblich 24 Stunden halten, dabei nicht abfärben oder verblassen. Das Make-Up soll die Haut trotzdem atmen lassen. Den typischen, störenden Maskeneffekt soll es auch nicht erzeugen.

 

Und voila... Das Make-Up ist wirklich sehr gut. Man spürt die neuartige, sanfte, fast samtige Textur schon beim Auftragen. Das Make-Up ist sehr soft und angenehm cremig, lässt sich gut auftragen und verstreichen. Dass es wirklich gut abdeckt, ist keine große Überraschung. Das tut es wirklich. Auch die Haltbarkeit ist wirklich sehr lang. Damit kann man nur zufrieden sein.

 

Das, was allerdings bei vielen Make-Up's immer noch der Fall ist, dass es sich nämlich in den Falten/Fältchen absetzt, ist dann doch auch bei diesem Make-Up der Fall. Das lässt sich einfach vermutlich durch die Farbe einfach nicht verhindern. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann ein Make-Up auf den Markt kommt, dass sich nicht so in die Fältchen legt, so dass sie noch deutlicher sichtbar werden.

 

Aber ein Wunder darf man von einem Make-Up eh nicht erwarten. Das "Superstay" leistet und kann auf jeden Fall schon mal viel. Es deckt sehr gut ab, legt sich trotzdem nicht wie eine Maske auf die Haut und es hält wirklich sehr lang. Insofern ist es zufriedenstellend.

 

c) M. / 3.6.2016

________________ 

PLAYBOY

PLAY IT WILD

SHOWER GEL

Caramel

 

Sweet as Candy…

 

bzw. as Caramel ...

 

Wenn dieses Duschgel die Aufschrift "Karamell-Honig" tragen würde, dann käme man vielleicht in Versuchung, es auf's Brot schmieren zu wollen. Denn es hat schon so eine Honigverdächtige goldgelbbraune Farbe. Und es kommt auch positiv zähflüssig aus der Tube und hat diese Honigähnliche Konsistenz. Und dann dieser verführerische, süßliche Duft ... Sehr, sehr angenehm. Da möchte man den Mund aufmachen und den Gaumen kitzeln. Aber das darf man natürlich nicht ...

 

Dafür verführt das Gel auf der Haut. Es schäumt gut auf und verbreitet diesen super süßen Karamell-Duft. Der macht wirklich an. Erinnert an Pop Corn. Und wenn man dann auf der Verpackung liest: "... Du weckst die Raubkatze in dir" und sich das Playboy-Haserl und den rosa Verschluss ansieht, auf dem man lesen kann: "press to play" ... und dann den verführerischen Karamell-Duft in der Nase und auf der Haut hat ... Ja, dann kann man sich fast denken, warum "Hef" seine Bunnys so gern ins Rennen schickt ...

 

Also: Ja, ich mag das "Play It Wild" Shower Gel mit Karamell-Duft ... Die Verpackung konsequent Playboy-like designt und das Gel könnte kaum verführerischer und süßer sein. Für noch mehr Spaß in der Dusche …

 

c) M. / 4.6.2016

__________________

Labello

CARE & COLOR ROSÉ

2in1 Lippenpflegestift

 

Pflege und Farbe ...

 

Die Palette von "Labello's" scheint immer größer und größer zu werden. Mir soll es recht sein!

 

Jetzt gibt es einen "Hybrid-Labello" ... einen 2in1 Lippenpflegestift. Er bietet den klassischen Labello, der sich hier praktisch im Inneren, im "Kern" befindet. Umhüllt ist er dann quasi von einer "Farbmantel". Die Farbe ist ein zartes, aber sehr schönes, vor allem nicht kitschiges, sondern klassisches Rosa.

 

Ich meine, dass die Konsistenz bei diesem "Hybrid" etwas besser ist. Zumindest hält der Labello länger und legt sich wie ein schützender, pflegender Mantel auf die Lippen. Er pflegt noch intensiver, habe ich den Eindruck. Das Gefühl ist jedenfalls schön, weich und angenehm und hält auch ein Weilchen an.

 

Und das zarte Rosé färbt die Lippen einfach ein wenig und spendet ihnen etwas sanfte Farbe. Ich mag dieses Rosé. Es ist nicht so knallig, sondern ganz leicht matt.

 

Ich bin mit diesem 2in1 Lippenpflegestift deshalb sehr zufrieden. Gewohnte, langanhaltende, intensive Pflege und ein zartes, leicht mattes Rosé. Super!

 

c) M. / 6.6.2016

_____________

 

Oral-B

SMARTSERIES

OXYJET PRO 5000

Reinigungs-System

 

Perfektes Zahnputz-Center

 

 

Vor vielen Jahren war die Munddusche das Non-Plus-Ultra der perfekten Zahnreinigung. Dann meinte der Zahnarzt plötzlich, dass eine Munddusche nicht so wichtig wäre, sondern dass man die Zahnzwischenräume auch gut manuell mit Zahnseide etc. reinigen kann. Die Munddusche war auf einmal wieder ziemlich out. Jetzt ist sie wieder da ...

 

Und offenbar mit einer neuen Technik. Das OxyJet Reinigungssystem reichert Wasser mit Mikro-Luftblasen aus gereinigter Luft an, um so die Zahnfleischgesundheit zu verbessern. Wunderbar! Denn ich mochte die Munddusche schon immer. Danach fühlt sich der Mund-/Rachenraum immer super gepflegt, super frisch, super sauber an.

 

Dieses Oral-B Reinigungssystem gab es so auch schon vor vielen Jahren. Und ich hab' es immer benutzt, immer gemocht. Es ist für mich der Klassiker, komfortabel und langlebig. Probleme gab es nie.

 

Ganz neu - oder so ganz neu auch nicht mehr - die Möglichkeit mit der App. Das ist schon eine nette technische Spielerei. Man lädt die App aus dem Google-Playstore auf das Smartphone / Tablet und hat so ein nettes, zusätzliches Gimmick. Modernes Zähneputzen. Ich hab's eine Weile mit der App ausprobiert, ist eine ganz nette technische Spielerei. Aber ich hab' mich dann doch dazu entschlossen, "normal" zu putzen, eine zusätzliche Kontrolle via App brauch' ich nicht. Aber gerade für junge, technisch affine Menschen macht das Zähneputzen so sicherlich noch mehr Spaß. Schade, dass es die App nicht bei Amazon gibt. So kann man sie schon mal mit dem Kindle nicht nutzen.

 

Dieses Komplett-System macht das Zähneputzen samt Mundduschen für die ganze Familie möglich. Jeder bekommt eine eigene Aufsteckbürse und so kann das Gerät von mehreren Menschen benutzt werden.

 

Für mich ist das Oral-B Reinigungs-Center DAS moderne Zahnputz-/Munddusche-System schlechthin. Altbekannt und altbewährt, hochwertig, stabil, ausdauernd, komfortabel und problemlos. Nie wieder ohne und nie wieder ein anderes!

 

c) M. / 7.6.2016

___________

Oral-B

Stages Power

Braun

Elektrische

Kinderzahnbürste

Star Wars

 

(Nicht nur) für Star-Wars-Fans ...

 

Es muss einfach mal gesagt werden J : Aber diese Hartplastik-Verpackungen sind einfach extrem nervig. Und nicht nur, dass sie aggressiv machen, weil man sie kaum aufbekommt, sie sind auch noch gefährlich. Man muss sie mit einer Schere oder einem Messer aufschneiden und dann muss man höllisch aufpassen, dass man sich an dem scharfen Hartplastik nicht schneidet. Ich kann diese Hartplastik-Verpackungen auf jeden Fall nicht leiden und hoffe, dass es sie bald nicht mehr gibt. Man könnte diese elektrische Zahnbürste einfach auch in einer Pappbox anbieten.

 

Meine Zahnbürste kam schon geladen an, der komplette Ladevorgang dauert dann doch mehrere Stunden. Die Star-Wars-Figur ist nur auf dem Bürstenkopf aufgedruckt. Ich nehme an, dass es verschiedene Figuren gibt. Bei mir ist jedenfalls der Klonkrieger drauf.

 

Das Handstück ist blau/rot und vorne und hinten gummiert. So kann man es wirklich sehr gut halten und die Gefahr, dass es aus der Hand rutscht, besteht praktisch nicht.

 

Nach zwei Minuten Betriebsdauer signalisiert ein integrierter Timer mit einem kurzen, stotternden Geräusch, dass die 2 Minuten um sind. Angeblich sind diese 2 Minuten vom Zahnarzt empfohlen. Früher sagte man, dass 3 Minuten die beste Zahnputzzeit wäre. Die Borsten sind hier für die Kinderzähne extraweich.

 

Da ich einen Kindle nutze, kann ich die Gratis App leider nicht herunterladen. Es gibt sie nur bei Google Play oder im App Store.

 

Die Oral-B von Braun ist ein Klassiker, der sich schon so lange bewährt hat. Die Oral-B hält lange, ist komfortabel und stabil. Da kann man nix falsch machen. Und wenn man ein Star-Wars-Fan ist, dann macht das Zähneputzen mit dieser elektrischen Zahnbürste gleich noch mehr Spaß...

 

c) M. / 9.6.2016

_____________________

MANHATTAN

BB CREAM

BEAUTY BALM

9 IN 1

 

Sehr gute und günstige all-in-one-Creme

 

BB Creams mag ich generell. Blemish Balm oder Beauty Balm, Alles-in-Einem-Creme quasi. Find' ich einfach extrem praktisch und zeitgemäß.

 

Und diese BB Creme bietet gleich 9in1, wow, das ist eine ganze Menge:

 

1. Lässt Makel verschwinden. 2. Minimiert die Poren. 3. Hält bis zu 12 Stunden. 4. Lässt die Haut atmen. 5. Spendet 24 Stunden Feuchtigkeit. 6. mattiert. 7. Verleiht einen strahlenden Teint. 8. Sorgt für geschmeidige Haut und 9. schützt mit LSF 23. Eine wunderbare und sinnvolle Kombination.

 

Die BB Creme von Manhattan tönt nur sehr, sehr, sehr leicht und das schätze ich sehr. Man kann damit ein paar kleine Unebenheiten etc. kaschieren, aber die Haut schaut trotzdem noch natürlich aus. Zusätzlich lässt die Creme die Haut nicht glänzen, im Gegenteil, sie mattiert. Auch hält sie in der Tat sehr lange und der LSF ist super praktisch und in der heutigen Zeit einfach nötig. Warum gerade 23 weiß ich zwar nicht, aber egal ...

 

Die Creme ist sehr sanft und soft und seidig und lässt sich gut auftragen, die Textur ist zart. Und das Ganze für unter 6,- Euro. Da sag' ich nur: Daumen hoch. Ich bin absolut zufrieden mit dieser vielseitigen Creme.

 

c) M. / 10.6.2016

_____________

FRAGEN SIE

IHREN

BESTATTER

CAITLIN DOUGHTY

C.H.Beck 

Eine Ode an den Tod…

Klar muss man schon ein bisschen morbid und "dunkel" drauf sein, wenn man sich dieses Buch kauft beziehungsweise, noch krasser: Wenn man das Buch auch noch gut findet. Denn wer liest schon gern über die Arbeit in einem Krematorium...

 

Ich finde das Buch gut, sehr gut sogar. Wobei ich es kein bisschen sarkastisch und schon gar nicht schwarzhumorig finde. Es ist an manchen Stellen eigentlich so krass, dass man sich schon fragt, warum man sich das antut, warum man Seite für Seite darüber lesen soll, wie Leichen im Krematorium verbrannt werden. Aber: Es ist der besondere Schreibstil von Caitlin, aber nicht nur der. Es geht darum, dass sie eben "ganz normal" mit dem Tod umgeht, dass sie ihr Leben dem Tod gewidmet hat. Und anders als viele, hat sie eben beschlossen, nicht weg zu sehen, sondern hinzusehen ... und noch viel mehr: Sogar die Arbeit des Leichenverbrennens zu verrichten.

 

Klingt makaber, sehr sogar. Aber so, wie Caitlin das schreibt, ist es nicht makaber, sondern eben Teil des Lebens. Für sie ist es eben ganz einfach "eine Arbeit", die sie überdies, da sie schon getan werden muss, mit möglichst viel Würde tätigen will. Und das ist allerehrenwert, finde ich. Und natürlich ist sie irgendwie Tod-affin, sonst könnte sie so eine Tätigkeit nicht machen. Aber - ganz ehrlich -, dass es Menschen gibt, wie sie, die Tote würdevoll hinüber befördern, das verdient meinen vollsten Respekt. Denn auch, wenn es für viele eine Tätigkeit ist, von der wir lieber nix wissen wollen, so muss sie doch gemacht werden. Und wenn jemand wie Caitlin das Todesfeuer entfacht, dann finde ich allemal besser und freue mich sogar, dass SIE dies tut.

 

Eines darf man natürlich bei dem Buch nicht vergessen: Mit Deutschland oder deutschen Gepflogenheiten hat das absolut nichts zu tun. Wir reden hier von der USA und da ist bekannterweise sehr, sehr viel mehr möglich. Dinge, die wir uns gar nicht vorstellen können, die in unseren Kulturkreisen eigentlich undenkbar sind. Bei uns werden Tote weg gepackt, niemand sieht sie mehr. In USA darf man mit ihnen - aus unserer Sicht - nahezu alles machen. Und dafür, dass wirklich jeder Hinterbliebene mit "seinem" Verstorbenen auch wirklich alles machen darf, dafür steht Caitlin. Finde ich bewundernswert und gut. Nur hierzulande eben vermutlich niemals möglich. Nur in USA. Davon können wir nur träumen …

 

Ich find' ihre Ansichten gut, ich finde ihr Buch gut, ich finde ihren Mut gut und ich finde es gut, dass sie ein Thema zur Sprache bringt, das von jedem am liebsten – im wahren Sinne des Wortes - totgeschwiegen wird. Und dabei trifft es uns am Ende alle! Für mich stand nach dem Lesen des Buches fest: Von Caitlin würde ich meine sterblichen Überreste gern in das erlösende Feuer schieben lassen! Sie  geht so respektvoll und doch natürlich mit dem Tod um, dass man sich eigentlich in seiner allerletzten Stunde auf dieser Erde nur so einen Menschen wünschen kann.

 

c) M. / 11.6.2016

______________

ST. MORIZ

SELBSTBRÄUNUNGSMOUSSE

MEDIUM

 

Bräunungs-Ergebnis kann sich sehen lassen!

 

Für mich liegt die Schwierigkeit beim Auftragen eines Selbstbräuners immer beim Auftragen selbst. Ich halte es für eine Kunst, gerade großflächig. Und da macht auch das St. Moriz Selbstbräunungs-Mousse keine Ausnahme.

 

Aber das Ergebnis - das vorneweg - empfinde ich als ausgesprochen schön. Es entsteht ein wirklich knackiges, schickes Braun, das sich sehen lassen kann und das vor allem überhaupt kein bisschen unnatürlich aussieht.

 

Das Mousse lässt sich auch gut aus dem Pumpspender auf den Handschuh geben. Übrigens habe ich nicht extra einen "St. Moriz Handschuh" gekauft, sondern benütze einfach klassische Wegwerf-Handschuhe. Das funktioniert genauso und man hat noch Gefühl in den Fingern.

 

Das Mousse lässt sich auch gut auftragen und verteilen, aber es haftet halt schnell an der Haut, wie es bei Selbstbräunern so üblich ist und dann ist quasi Schicht im Schacht. Dann kann man nix mehr verteilen, dann muss man nachlegen. Und da muss man eben aufpassen, dass man nicht zu viel erwischt. Und vor allem muss man eben gucken, dass man das Mousse wirklich gleichmäßig aufträgt und das halte ich für die größte Schwierigkeit.

 

Aber da kann das Mousse ja nix dafür. Das ist nämlich sehr gut und erzeugt ein schönes, natürliches Braun. Schafft man es, das Selbstbräunungsmousse einigermaßen gleichmäßig aufzucremen, dann kann sich das Ergebnis auf jeden Fall sehen lassen!

 

c) M. / 14.6.2016

_______________

PHILIPS

Luftreiniger 3000 Series

 

Der lautlose Luft-Saubermacher und Guttuer ...

 

Schon bemerkenswert, das Gerät ... vom ersten Augenblick an ... Ich war gespannt, ob man wirklich einen deutlichen Unterschied merkt und überhaupt, wie sich die "Arbeit" des Luftreinigers bemerkbar macht. Aber man spürt und - tatsächlich - man atmet es sofort. Die Luft wirkt schon nach kurzer Zeit frischer, reiner, wie hoch in den Bergen oder am Meer, wunderbar...

 

Gleich los legen kann man erst mal nicht, wenn das Gerät ankommt, sondern man muss unbedingt die "ersten Schritte" im Benutzerhandbuch lesen. Beziehungsweise: Wenn man den Deckel der Verpackung öffnet, ist es dort auch bebildert: Man muss zunächst  die Frontabdeckung vom Gerät entfernen und sämtliches Verpackungsmaterial von den Luftreinigungsfiltern entfernen. Zum Glück geht das recht einfach.

 

Wenn man das Gerät dann einschaltet, zeigt es sofort automatisch die Luftqualität an ... und zwar farblich ... durch das Loch in der Mitte: Rot ist sehr ungesund, rot-violett ungesund, blau-violett fair und blau gut ... Danach zeigt das Gerät das Feinstaublevel an. Das verstehe ich allerdings bedauerlicherweise nicht. Denn ich weiß ja nicht, was das optimale Feinstaublevel ist.

 

Aber im Prinzip egal ... Der Luftreiniger macht ja alles! Man hat die Wahl zwischen A für Automatik, dann muss man sich wirklich um gar nix kümmern, AL für Allergiemodus und I für Ruhemodus. Im Ruhemodus bekommt man von dem Gerät gar nix mehr mit, ist also gut geeignet für die Nacht. Eine Minute nach der Auswahl werden die Anzeigen gedimmt und alle anderen Licht erlöschen. Man kann also beruhigt die Augen schließen, während das Gerät die Luft effektiv und optimal reinigt und ultrafeine Partikel entfernt.

 

Ich finde das Gerät super und vor allem gesundheitlich nützlich. Ich persönlich hätte mir noch ein bisschen mehr Informationen zum Feinstaublevel und überhaupt zur Partikelfiltration etc. gewünscht. Aber der Luftreiniger macht eben alles und man muss sich um nix mehr kümmern ... Einfach gute Luft atmen ...

 

c) M. / 15.6.2016

______________