BRAUN Silk épil 5 Bonus Edition

Kraftvolles Beauty-Duo
 

Hier haben wir es gleich mit zwei Produkten zu tun, die frau schöner machen: Einen Epilierer und eine Gesichtsreinigungsbürste.

Beginnen wir als erstes mit dieser Bürste.
Sie funktioniert nur mit zwei Batterien. Zum Glück liegen die bei, so dass man gleich los legen kann. Es gibt eine  Zwei-Stufen-Regelung, bedienbar sehr praktisch per Knopfdruck. Dann feuchtet man Bürste und das Gesicht leicht an (oder verwendet ein Peeling-Produkt) und beginnt mit der Gesichtsbehandlung. In kreisenden Bewegungen führt man die rotierende Bürste dann über das komplette Gesicht. Ich empfinde das als sehr, sehr wohltuend und hab' hier das Gefühl, meiner Haut definitiv etwas Gutes zu sein. So eine Reinigung via Bürste erscheint mir persönlich auf jeden Fall natürlicher, als chemische Reinigungsprodukte zu verwenden. Und der Haut tut's sichtbar gut. Sie wirkt glatter und frischer. Zudem verspricht sie eine porentiefe Reinigung und die Entfernung von abgestorbenen Hauptschüppchen. Für mich ist diese Gesichts-Reinigungsbürste deshalb der kleine, natürliche Beauty-Kick für zuhause. Meine Haut profitiert davon und fühlt sich deutlich weicher an! Für mich also durchaus eine sinnvolle "Beigabe".
Denn das "Hauptgerät" ist hier natürlich der Epilator.
Ich gestehe: Der Epilierer, den ich mit Freuden benutzen würde, muss erst noch erfunden werden. Ich probiere immer mal wieder verschiedene Geräte aus, aber das Epilieren ist und bleibt - für mein Empfinden - einfach nicht absolut schmerzfrei.
Okay, man muss darauf achten, dass die Härchen nicht zu lang sind, denn - klar -, dann tut's noch mehr weh. Also: Vorher rasieren, dann epilieren. Auch dieser Epilator kann mich leider nicht davon überzeugen, dass es das Epilieren immer wert ist, es zu tue. Es zieht und zwickt und reißt einfach nach wie vor. Da bietet also auch dieser Epilator keine Wunder an. Das Epilieren ist einfach immer etwas für Schmerzfreie!
Aber Augen zu, nicht gejammert, und durch ... Jedenfalls überzeugt das Ergebnis. Und die glatten Beine sind dann vielleicht auch den Schmerz wert. Mitgeliefert werdeb hier sowieso auch ein Handschuh und ein Kühlbeutel. Nach schmerzhafter Epilation kann frau sich dann ja mit dem Auflegen des Kühlbeutelchens belohnen.
Aber: So unangenehm ich - nach wie vor - das Epilieren empfinde. Die Haut war bei diesem Epilator kein bisschen gereizt. Und das ist schon eine tolle Sache und aus meiner Sicht wirklich was Besonderes. Denn selbst nach dem Rasieren zeigen sich ja oftmals Rötungen. Aber hier, nach dem Epilieren: Nichts! Eingecremt und gut! Dafür bekommt dieser Slik epil von mir einen Extra-Stern.
Den muss ich dann allerdings bei dem seltsamen "Bedien-Element" auch wieder abziehen. Ein- und Ausgeschaltet wird das Gerät hier mittels "Drehbewegung". Außerdem werden auch die zwei Positionen "extra sanft" (für Weicheier wie mich ) und "extra effizient" (für Toughe) per Drehung eingestellt. Aber da dreht frau fast am Rad! Denn man befindet sich beim Epilieren ja meist im Bad und hat entweder nasse oder eingecremte Hände. Aber auch mit trockenen Händen lässt sich der Drehschalter - aus meiner Sicht - nicht optimal bedienen. Mir gefällt er auch einfach nicht. Das Handling ist gewöhnungsbedürftig. Und warum macht man das so kompliziert, wenn es doch einfacher (mit Druck- oder Kippschaltung etc.) auch ginge ...
Also Fazit: Der Bonus "Gesichtsreinigungsbürste" in diesem Paket gefällt mir. Ich komme mit der Bürste gut klar und meiner Haut scheint sie auch zu gefallen.

Der Epilator macht wirklich streichelzarte, absolut glatte Beine. Dafür müssen allerdings "Pussys" wie ich auch etwas leiden. Wenn es mal einen schmerzfreien Epilator gibt, dann werde ich die Erste sein, die "Hier" schreit! Bis dahin: Zähne zusammenbeißen und durch. Die glatten Beine sind's wert (zumindest meistens) ...

c) M.

________________________________________

 

18.3.14 14:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL