Lesung Markus Morgenroth

Markus Morgenroth

sprach über sein neues Buch

Sie kennen dich!

Sie haben dich!

Sie steuern dich!



Mittwoch 22. Oktober 2014, 20 Uhr
Gemeindebücherei Vaterstetten

Johann-Strauß-Str. 37, 85598 Baldham

 

Bedrohliche Zukunftsmusik? Nein. Es ist deutlich schlimmer als befürchtet.

 

Heute braucht es keinen Facebook-Account, ein Amazon, Konto, ja nicht einmal einen Internet-Anschluss, um im Netz der Datenhaie zu zappeln. Internationale und nationale Unternehmen schließen aus Adresse, Alter und Geschlecht auf Person und Charakter und vergeben Kredite, Verträge, Arbeitsplätze – oder eben nicht.

Wir alle hinterlassen täglich Daten, die registriert, verknüpft, ausgewertet werden. Niemand will, dass seine „Klickspur“ vom Arbeitgebern analysiert wird. Aber niemand kann sicher sein, dass dies nicht geschieht. Und es ist nicht paranoid zu fragen, was diese Spur bei der nächsten Kündigungswelle bedeutet. Das, was früher einmal „Schicksal“ genannt wurde, ist heute allzu oft das diskrete Ergebnis eines illegalen, aber dreist praktizierenden Backgroundchecks.

 

Markus Morgenroth, selbst Datenanalyst, beschreibt das ganze Ausmaß der Spionage gegenüber Privatpersonen. Er zeigt auf, wie wir uns – halbwegs – schützen können. Hat Glenn Greenwald mit „Die globale Überwachung“ das politische Buch zum Thema Datenspionage geschrieben, so verfasst Morgenroth nun das aufrüttelnde Verbraucherbuch.

 

Markus Morgenroth, geboren 1977 in Frankfurt am Main, ging nach seiner Ausbildung zum Informatiker in die USA. Dort arbeitete er im Silicon Valley knapp zwei Jahre lang als Software Engineer bei einem der führenden Unternehmen im Bereich der verhaltensbasierten Datenanalyse. 2007 kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete fortan als Managing Director of European Operations. Seit seinem Ausstieg aus dem Geschäft 2013 ist Markus Morgenroth als Consultant tätig und berät Firmen zu Fragen rund um den Datenschutz sowie die Chancen und Risiken von Big Data.

 

14.10.2014

_________________________________